Aktuelle Informationen
25.05.2016

VERAH kommt zum Hausbesuch

Heike Schmidt ist Medizinische Fachangestellte in der Hausarztpraxis Dr. Uwe Geist in Schwerte und eine durch den Hausärzteverband zertifizierte VERAH (Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis). Die Ruhrnachrichten stellen sie und ihren Einsatz für die Patienten in einem Artikel vor. Viel Spaß beim Lesen!

 
24.05.2016

Das LZG.NRW befragt die in NRW niedergelassenen Hausärztinnen und Hausärzte zu Delegationsmöglichkeiten

Die Delegation bestimmter Tätigkeiten an qualifizierte nicht-ärztliche Fachkräfte wird als eine Möglichkeit diskutiert, um die flächendeckende gesundheitliche Versorgung im demografischen Wandel zu sichern und zu verbessern. Das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW) erhebt in einer strukturierten Stichprobenbefragung der in Nordrhein-Westfalen niedergelassenen Hausärztinnen und Hausärzte die Bereitschaft und das Potenzial, ihre Tätigkeiten zu delegieren.

 
24.05.2016

Tag der Allgemeinmedizin an der Universität Witten/Herdecke

Wenn die Universität Witten/Herdecke und die Ruhr-Universität Bochum am Samstag, 18. Juni, zum Wittener Tag der Allgemeinmedizin einladen, erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein spannendes Programm. Auch der Hausärzteverband Westfalen-Lippe beteiligt sich daran. Anmeldungen sind noch möglich bis zum 22. Mai.

 
18.05.2016

"Wir lassen die Patienten nicht allein"

„In einem immer komplexer werdenden Gesundheitssystem und einer ständig zunehmenden Informationsflut ist die Rolle des Hausarztes wichtiger denn je. Ohne den Hausarzt werden die Patienten einer Fülle an Informationen zu Gesundheitsthemen ausgesetzt, die sie kaum noch bewältigen können", erklärt Anke Richter, 1. Vorsitzende des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe, anlässlich des Welt-Hausärztetages (World Family Doctor Day) am 19. Mai.

 
18.05.2016

HZV für Einsteiger

Viel gelernt über die hausarztzentrierte Versorgung (HZV) haben zehn Medizinische Fachangestellte bei der Einsteigerschulung von HZV-Team und Hausärzteverband Westfalen-Lippe in Sundern. Referentin Mariele Trost erklärte den Teilnehmerinnen, wie der Start der HZV in der Praxis reibungslos gelingt, hatte jede Menge Tipps im Gepäck und beantwortete Fragen.