Mein Verband

Visionen. Motive. Menschen.

Aktuelle Meldungen

Minister Laumann eröffnete Online-Veranstaltung zur Organspende

„Die Bereitschaft zur Organspende ist so etwas wie ein Liebesbeweis an die Menschlichkeit.“ Mit diesen Worten eröffnete NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann am Montagabend die kostenlose Online-Informationsveranstaltung „Update Neuerungen zur Organ- und Gewebespende, zu dem der Hausärzteverband Westfalen-Lippe gemeinsam mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes NRW eingeladen hatte. Dabei hielt Laumann aber auch fest, dass jede Entscheidung, ob für oder gegen eine Organspende, richtig und von der Gesellschaft zu akzeptieren sei. „Aber bitte entscheiden Sie sich“, so sein Appell.

Mit dem Gesetz zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende, das im März in Kraft getreten ist, soll die Voraussetzung dafür geschaffen werden, dass mehr Menschen sich mit der Organ- und Gewebespende auseinandersetzen und dazu eine informierte Entscheidung treffen, die auch dokumentiert wird. Hausarztpraxen kommt dabei eine zentrale Rolle zu, denn hier soll intensive Beratung und Aufklärung stattfinden. Im Online-Update luden Minister Karl-Josef Laumann, Anke Richter-Scheer, 1. Vorsitzende des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe, und Dr. rer. nat. Daniela Watzke, Referentin für Organ- und Gewebespende der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) daher zum interaktiven Austausch ein und boten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Informationen zu Zahlen, Daten und Fakten der Organ- und Gewebespende, zu den gesetzlichen Regelungen des Transplantationsgesetzes (TPG) und zum Ablauf einer Organ- und Gewebespende.2022 05 23 Organspende Infoveranstaltung 1NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, Dr. rer. nat. Daniela Watzke von der BZgA (oben links) und Anke Richter-Scheer, 1. Vorsitzende des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe (oben rechts), informierten im kostenlosen Online-Seminar zum Thema Organ- und Gewebespende. (Bild: HÄVWL)


Der Hausärzteverband Westfalen-Lippe bietet ganzjährig ein E-Learning zum Thema Organ- und Gewebespende an

Über die Website können außerdem Informationsbroschüren der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Thema heruntergeladen und bestellt werden. 

Kontakt

Hausärzteverband Westfalen-Lippe e.V.
Geschäftsstelle

Massener Straße 119 a
59423 Unna

Telefon: +49 2303 94292-0
Telefax: +49 2303 94292-299

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kundenzufriedenheit

"AUSGEZEICHNET"

bereitgestellt von Meinungsmeister


© Hausärzteverband Westfalen-Lippe e.V.