hvwl logo

EBM vs. HZV: Abrechnungsseminar für Ärzte in Bad Oeynhausen

Pixabay Taschenrechner
Das Seminar behandelt die Vor- und Nachteile des EBM, Abrechnungsbesonderheiten in der HZV-Abrechnung und die gängigen Prüfverfahren der gemeinsamen Prüfungsstelle. (Foto: Pixabay)

Wie lässt sich die Praxisabrechnung optimieren? Welche Neuerungen gibt es beim einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) und in der hausarztzentrierten Versorgung (HZV)? Wo können Fehlerquellen liegen und wie lassen sich diese Fallstricke und Regresse vermeiden? Antworten auf diese und andere Fragen rund um das Thema Abrechnung erhalten Ärztinnen und Ärzte im Seminar „EBM vs. HZV“, zu dem der Hausärzteverband Westfalen-Lippe e.V. am Mittwoch, 16. Mai, von 15 bis 19 Uhr in das Herz- und Diabeteszentrum NRW, Georgstraße 11, in Bad Oeynhausen einlädt. Das Seminar richtet sich an alle Fachärzte für Allgemeinmedizin, hausärztlich tätigen Internisten und Fachärzte für Kinderheilkunde aus der Region Ostwestfalen-Lippe.


Behandelt werden die Vor- und Nachteile des EBM, Abrechnungsbesonderheiten in der HZV-Abrechnung und die gängigen Prüfverfahren der gemeinsamen Prüfungsstelle. Das Seminar hilft dabei, Sicherheit in der Abrechnung zu erlangen. Die Teilnehmer erhalten umfangreiche Schulungsunterlagen und eine Teilnahmebestätigung.


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es sind noch einige Restplätze frei.

Anmeldungen und weitere Informationen

Suche

Login