hvwl logo

Telematik, IT-Sicherheit und Digitalisierung: Neuer Workshop will aufklären und Ängste nehmen

IT Workshop 2019 07 17 Unna 1Gastgeber und Referententeam des IT-Workshops auf der Dachterrasse des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe in Unna (v.l.): Thomas Müller (KVWL), Felix Harner (HÄVG), Anke Richter-Scheer (Hausärzteverband Westfalen-Lippe), Beate Kalz (KVWL) und Harald Ormann (Medicus IT Solutions GmbH).(Foto: Daniela Thamm/HSW mbH WL)

Die Themen IT-Sicherheit, Telematik und Digitalisierung in der Hausarztpraxis stellen aktuell viele Hausärztinnen und Hausärzte vor große Herausforderungen und sorgen für Verunsicherung. Mit einem neuen Workshop möchte der Hausärzteverband Westfalen-Lippe in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) Unterstützung anbieten, Begrifflichkeiten klären, Ängste nehmen und Tipps für eine sichere Umsetzung der politischen Anforderungen geben. Seine Premiere hatte der Workshop am Mittwoch, 17. Juli, vor ausverkauftem Haus in der Geschäftsstelle des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe in Unna.

"Es geistern aktuell viele Begriffe herum, von denen viele von uns gar nicht genau wissen, was sich eigentlich dahinter verbirgt", so Landesverbandsvorsitzende Anke Richter-Scheer. "Wir müssen wissen, was Sache ist und eine Basis für uns alle finden, um die Herausforderungen der Digitalisierung gut zu meistern." Im Moment gebe es noch eine große Diskrepanz zwischen den politischen Visionen und der Lebenswirklichkeit, betonte Thomas Müller, Vorstandsmitglied der KVWL. "Das, was die Politik erwartet und das, was im täglichen Leben passiert, liegt zum Teil noch weit auseinander", so Müller. "Aber wir werden uns der Digitalisierung nicht verschließen können. Deshalb sehen Sie auch das Positive, schauen Sie, welche Vorteile Sie für sich mitnehmen können."

Das Referententeam - Beate Kalz (Geschäftsbereich Informationstechnologie bei der KVWL), Harald Ormann (Medicus IT Solutions GmbH) und Felix Harner (Justiziar für Datenschutz, HÄVG) - widmeten sich in ihren Vorträgen und in der abschließenden Diskussionsrunde den Fragen, die nicht nur Ärztinnen und Ärzte aktuell beschäftigen: Ist der Konnektor ein Sicherheitsrisiko? Was ist ein Parallel- und was ein Reihenbetrieb? Wie gewährleiste ich einen sicheren Praxisbetrieb? Was ist mit der datenschutzrechtlichen Haftung? Und für wen ist eigentlich die ePatientenakte gedacht? 

Der nächste Workshop "IT-Sicherheit, Telematik und Digitalisierung in der Hausarztpraxis" findet am 18. September in Bielefeld statt.

Weitere Informationen und Anmeldung

 

 

 

Suche

Login