hvwl logo

Datenklau-Versuche

Falscher Support angeblich von Microsoft versucht Arztpraxen zu infiltrieren

Pixabay Datenschutz 1

Achtung: Trickbetrüger, angeblich im Namen von Microsoft-Mitarbeitern richten Anfragen an Arztpraxen. Der Hausärzteverband Westfalen-Lippe warnt davor und bezieht sich auf ein Warnschreiben der Landesdatenschutzbehörde Thüringen.

In Thüringen gaben sich die Täter als Mitarbeiter von Microsoft aus und behaupten, der Praxis-PC sei von Viren befallen. Die angebliche Unterstützung erfolgt dann mittels des Programms Team-Viewer. Damit können sich die Täter Zugang zum Praxis-PC verschaffen. 

Mit einer Ausdehnung dieser Masche auf weitere Bundesländern ist zu rechnen

Es ist wahrscheinlich, dass die Trickbetrüger ihre Masche bei weiteren Arztpraxen, auch in anderen Bundesländern, ausprobieren werden.

Der thüringische Datenschutzbeauftragte empfiehlt: "Legen Sie auf und folgen Sie keinesfalls den Fernwartungsinstruktionen, tätigen Sie nicht die geforderten Downloads und geben Sie keine ID- oder PIN-Nummer heraus."

 

CAVE: Evtl. Datenschutzverstöße, wie sie z. B. durch den Zugriff oder den Cyber-Angriff nicht Berechtigter auf Ihren Praxis-PC entstehen können, müssen zum Landesamt für Datenschutz gemeldet werden.

Für Westfalen-Lippe ist die

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zuständig.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des LDI NRW.

  

Suche

Login