hvwl logo

Hausärztetag in Münster: So viele Fortbildungen wie nie

Stammtisch Ärzte in WeiterbildungBeim Hausärztetag Westfalen-Lippe werden für Hausärztinnen, Hausärzte, MFA und Nachwuchsmediziner vom 6. bis 7. März in Münster so viele Fortbildungen wie nie zuvor angeboten. In einigen gibt es noch freie Plätze. (Foto:Fotolia)

28 Fortbildungen und Workshops für Ärztinnen und Ärzte, Medizinische Fachangestellte (MFA), VERAH und Nachwuchsmediziner: Das Programm des 13. Hausärztetages, zu dem der Hausärzteverband Westfalen-Lippe am 6. und 7. März nach Münster einlädt, ist so umfangreich wie nie zuvor. Zu dem großen Kongress werden Praxisteams aus der gesamten Region erwartet, die sich bei medizinischen Themengebieten oder bei Fragen rund um die Praxisorganisation oder Abrechnung von Fachreferenten auf den aktuellen Stand bringen lassen. Bis zu 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden vor Ort sein – in einigen Fortbildungen sind aber noch Plätze frei. Eine Auswahl:

Alterssimulationsanzug im Geriatrie-Workshop

Im Geriatrie-Workshop (von der Ärztekammer Westfalen-Lippe mit 6 CME-Fortbildungspunkten zertifiziert) am Samstag, 7. März, von 9 bis 12.30 Uhr können (Haus-)Ärztinnen und Ärzte sich einmal hautnah in die Rolle des alten Patienten hineinversetzen. Nach einem Impulsvortrag von Dr. Helmut Frohnhofen, Leitender Arzt Altersmedizin am Alfried-Krupp-Krankenhaus Essen, zum Thema „Was passiert mit dem Körper im Alter?“ können die Workshop-Teilnehmer in einen Alterssimulationsanzug schlüpfen und die jeweiligen Effekte am eigenen Körper nachempfinden. Durch verschiedene Hilfsmittel wie Überschuhe oder spezielle Brillen können alterstypische Beschwerden wie Gangunsicherheit, Alterszittern, Augenerkrankungen, Kniebeschwerden oder Tinnitus simuliert werden.

Gefäß-Workshop: „periphere arterielle Verschlusskrankheit“ im Fokus

Der Gefäß-Workshop (6 CME-Punkte) für Ärztinnen und Ärzte am Freitag, 6. März, von 9 bis 12.30 Uhr, widmet sich der im Alter häufig vorkommenden „peripheren arteriellen Verschlusskrankheit“ (pAVK). Die Teilnehmer lernen die typischen Krankheitssymptome, diagnostische Möglichkeiten in der hausärztlichen Praxis sowie die aktuellen Therapieoptionen inklusive Risikofaktormanagement kennen und können Patienten mit pAKV so noch gezielter und effektiver behandeln.

Kostenloses Angebot: Sport und Bewegung bei Kindern mit Behinderung

Es ist oft einfacher als man meint, Kindern und Jugendlichen mit Behinderung Bewegungserfahrungen, Sportfreizeiten, Schul- oder Vereinssport zu ermöglichen. Im kostenlosen Seminar „Sport und Bewegung bei Kindern mit Behinderung“ (2 CME-Punkte) am Samstag, 7. März, von 13.30 bis 15 Uhr erfahren Hausärztinnen und Hausärzte, wie sie betroffene junge Patienten in ihrer Praxis in dieser Richtung unterstützen und sie einfach und unkompliziert begleiten können.

Qualitätsmanagement-Grundkurs für das Praxisteam

Inhaber oder Mitarbeiter einer Arztpraxis oder eines Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ), erhalten im Qualitätsmanagement-Grundkurs (5 CME-Punkte) am Samstag, 7. März, von 13.30 bis 17 Uhr einen kurzen Überblick über die gesetzlichen Hintergründe zum QM und die daraus abgeleiteten Anforderungen an die Praxen.  Mittels einer Checkliste werden sie in die Lage versetzt, den aktuellen Stand ihrer Praxis bzw. ihres MVZ beim Qualitätsmanagement zu überprüfen. Sie erhalten Vorschläge zur Erstellung eines eigenen Handbuches, konkrete Beispiele und Tipps zur Umsetzung.

„Nachwuchsinitiative Allgemeinmedizin“ eröffnet den Hausärztetag

Der Hausärztetag Westfalen-Lippe steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Die Zukunft der hausärztlichen Versorgung – wir nehmen die Herausforderung an!“ und legt einen Themenschwerpunkt auf den medizinischen Nachwuchs. So findet zum Auftakt am Vorabend des Kongresses, am Donnerstag, 5. März, ab 16.30 Uhr ein kostenloser Informationsabend der „Nachwuchsinitiative Allgemeinmedizin Zukunft Praxis“für Medizinstudierende und Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung statt. „In Zeiten, in denen überall über den großen Bedarf an Hausärzten in der Stadt wie auf dem Land diskutiert wird, machen wir uns aktiv dafür stark, angehende Mediziner für diesen schönen Job zu begeistern“, betont Anke Richter-Scheer, 1. Vorsitzende des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe. Vortragsthemen sind dabei unter anderem „Ab aufs Land: Motivation für die Landarztpraxis“, Start up Praxis“ und „Family and work in balance“. Eine begleitende Fachausstellung rundet das Informationsangebot ab.

Zudem werden im Rahmen des Hausärztetages viele Seminare speziell für angehende und junge Hausärzte angeboten.

Info:

  • Der Westfälisch-Lippische Hausärztetag findet in den Räumen der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Gartenstraße 210-214, in Münster statt.
  • Weitere Informationen zu den Fortbildungen und das komplette Programm gibt es unter hausaerzteverband-wl.de („Fortbildungen – Hausärztetag“), unter Tel.: 02303/94292-0 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
  • Anmeldungen sind ganz bequem online möglich.
  • Für Mitglieder des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe gelten ermäßigte Teilnehmergebühren.

Suche

Login