hvwl logo

Corona-Warn-App: Die wichtigsten Tipps für Hausarztpraxen

HausärzteverbandDie neue Corona-Warn-App ist auf dem Markt. Hausärztinnen und Hausärzte können sich informieren, wie sie mit Patienten, die durch die App alarmiert wurden, umgehen. (Foto: Pixabay) 

Die neue Corona-Warn-App der Bundesregierung ist auf dem Markt. Sie soll dabei helfen, festzustellen, ob ein App-Nutzer in Kontakt mit einer infizierten Person geraten ist und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. Infektionsketten sollen so schneller unterbrochen werden. Das Bundesgesundheitsministerium wirbt für eine breite Nutzung.

Wie Hausärzte mit Patienten umgehen können, die von der Corona-Warn-App informiert wurden, und wie die Corona-Warn-App arbeitet, hat „Der Hausarzt.Digital“ in sechs Schritten anschaulich dargestellt.

Zum Artikel in „Der Hausarzt digital“ vom 16. Juni 2020

Der Download und die Nutzung der Corona-Warn-App sind freiwillig. Die App ist kostenlos für Apple-Nutzer im App Store und für Android-Nutzer bei Google Play erhältlich.

Informationen zur Corona-Warn-App

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat zudem eine Übersicht mit Informationen und Handlungsempfehlungen für Hausärztinnen/Hausärzte und Vertragsärztinnen/Vertragsärzte erstellt.

Zur Übersicht des RKI

Suche

Login