Skip to main content

Herzlich Willkommen

zum Hausärztetag Westfalen-Lippe 2024

Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden

Grußworte

  • Lars Rettstadt

    1. Vorsitzender des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe

    Lars Rettstadt, 1. Vorsitzender des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe: „Ich begrüße Sie im Namen des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe ganz herzlich zum Hausärztetag Westfalen-Lippe vom 14. bis 16. März 2024. Wir haben mit der Sparkassenakademie direkt am Phoenix See eine tolle Location und wir bieten Ihnen tolle Fortbildungen. Kommen Sie zu uns und haben Sie eine gute Zeit.“

  • Minister Karl-Josef Laumann

    Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW

    Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW: „Hausarztpraxen stehen vor großen Herausforderungen. Ihre Aufgaben sind mannigfach. Da ist es gut, wenn Hausärztinnen und Hausärzte zusammen kommen, sich fortbilden und sich vernetzten, weil das sehr helfen kann, besser mit den Herausforderungen fertig zu werden.“

    Foto: MAGS NRW

  • Dr. Markus Beier und Prof. Dr. Nicola Buhlinger-Göpfarth

    1. Vorsitzender des Hausärztinnen- und Hausärzteverbandes sowie 1. Stellvertretende Vorsitzende

    Dr. Markus Beier, 1. Vorsitzender des Hausärztinnen- und Hausärzteverbandes sowie Prof. Dr. Nicola Buhlinger-Göpfarth, 1. Stellvertretende Vorsitzende: „Als Hausärztinnen und Hausärzte sind wir verbunden in dem Wissen, dass wir der Garant für die beste Versorgung sind. Diese Verbundenheit und unser Netzwerk gibt uns eine vernehmbare Stimme und die nötige Schlagkraft, um die uns viele Fachärzteverbände beneiden.“

  • Prof. Dr. Christiane Muth

    Lehrstuhlinhaberin Allgemein- und Familienmedizin Medizinische Fakultät OWL, Bielefeld


    Prof. Dr. Christiane Muth, Lehrstuhlinhaberin Allgemein- und Familienmedizin Medizinische Fakultät OWL, Bielefeld
    : „Ich grüße Sie herzlich zu Ihrem Hausärztetag Westfalen-Lippe. Seit dem letzten Hausärztetag sind zwei Jahre vergangen - zwei Jahre, in denen in Bielefeld viel passiert ist.“

    Foto: Universität Bielefeld

  • Dr. Dirk Spelmeyer

    Vorstandsvorsitzender des Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe

    Dr. Dirk Spelmeyer, Vorstandsvorsitzender des Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe: "Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Hausärztetag 2024. Die Bürokratie steht für Sie als auch für uns als größtes Problem im Vordergrund. Auch wir tun alles, um die überbordernde Bürokratie zu beseitigen. Ich hoffe, dass Sie bei Ihren hoffentlich erfolgreichen Gesprächen Lösungsmöglichkeiten für dieses Gespräch finden.“

  • Dr. Johannes Albert Gehle

    Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe

    Dr. Johannes Albert Gehle, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe: "Ich möchte Ihnen heute den Hausärztetag 2024 ans Herz legen. Das ist eine Veranstaltung, die Ihnen nicht nur die Gelegenheit bietet, sich fortzubilden, sondern vor allem auch sich miteinander auszutauschen. Beides ist umso wichtiger, weil die hochwertige Versorgung der Patientinnen und Patienten immer schwieriger wird.“

  • Andrea Hagenbrock

    Leiterin der medizinischen Dienste, Gesundheitsamt Dortmund

    Andrea Hagenbrock, Leiterin der medizinischen Dienste, Gesundheitsamt Dortmund: "Wir als Stadt Dortmund legen großen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit unserer Hausärzteschaft und den zugehörigen Verbänden und Vereinigungen. “

    Bild: Roland Gorecki

  • Dr. Laura Dalhaus

    Vorstandsmitglied des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe

    Sprecherin Forum Hausärztinnen des Hausärztinnen- und Hausärzteverbandes

    Dr. Laura Dalhaus, Vorstandsmitglied des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe: „Die Zeiten sind für uns extrem ungemütlich geworden. Wir stehen vor großen Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, dass wir Events wie diesen Hausärztetag nutzen, um uns zu vernetzen, uns fortzubilden und ganz klar zu machen: Wir Hausärzte sichern Versorgung in diesem Land!"

  • Agnes Rauter-Ullrich

    Sprecherin Forum Hausärztin des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe

    Agnes Rauter-Ullrich, Sprecherin Forum Hausärztin des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe: „Für mich ist der Westfälische Hausärztetag immer wieder eine Reise wert. Es gibt Fortbildungen, die nicht nur hochkarätig und hochaktuell, sondern auch unabhängig sind und damit eine gute Gelegenheit bieten, viele Fortbildungspunkte auf gute Art und Weise zu sammeln."

  • Dr. Sven Windhorst

    Arzt in Weiterbildung aus Vlotho

    „Ich freue mich auf den Austausch auf allen Ebenen - mit MFA, Ärztinnen und Ärzten oder Medizinstudierenden. Es wird sicher spannend. Für alle sollte etwas dabei sein. Ich hoffe, wir sehen uns in großer Zahl in diesen spannenden und herausfordernden Zeiten in Dortmund wiedersehen."

  • Svenja Wehnert

    Vertreterin aus Westfalen-Lippe im Forum Weiterbildung

    „Ich bin schon seit dem Studium im Hausärzteverband Westfalen-Lippe tätig. Da gibt es viele Angebote wie zum Beispiel Fortbildungen, Sonokurse oder den Hausärztetag in Dortmund. Aber man kann sich auch beruspolitisch engagieren. Das würde ich allen ans Herz legen, dass man gemeinsam die Zukunft gestaltet."

Erstmals zu Gast in der Sparkassenakademie

Vom 14. bis 16. März 2024 findet der Hausärztetag Westfalen-Lippe 2024 erneut in Dortmund statt. Diesmal ist der Hausärzteverband Westfalen-Lippe in der Sparkassenakademie NRW direkt am Phoenix See zu Gast.

An drei Tagen können sich die Besucherinnen und Besucher des Hausärztetages Westfalen-Lippe treffen, netzwerken und ihrer Fortbildungsverpflichtung nachkommen.

"Die Teilnehmenden des Hausärztetages Westfalen-Lippe können sich wieder auf abwechslungsreiche Themenschwerpunkte freuen, für jede Zielgruppe ist etwas dabei", erklärt Lars Rettstadt, 1. Vorsitzender des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe. "Nutzen Sie die Gelegenheit, tolle Seminare und Veranstaltungen zu besuchen und sich auszutauschen", so Rettstadt weiter. 

Für Nachwuchsmediziner wird es im Rahmen des Hausärztetages ein „Werkzeugkasten Niederlassung - Bootcamp Spezial“ geben. Höhepunkt ist der gemeinsame Besuch des Gesellschaftsabends am Freitagabend in der Eventkirche Dortmund.

Für Hausärztinnen und Hausärzte sind unter anderem das beliebte „Update Hausarztmedizin“, ein Sonografie-Workshop oder ein DMP-Kompaktkurs im Angebot.

Die Seminare „DMP für MFA“ und „EKG richtig lesen für MFA“ oder "Elastisches Taping" richten sich an Medizinische Fachangestellte und VERAH.

Natürlich werden auch Seminare zur Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) angeboten. Zudem steht das Praxisberatungsteam für Fragen zur Verfügung.

Vor Ort in Dortmund lädt die Fachausstellung zum Gesundheitswesen zum Besuch ein. Die Pausen können zum Besuch der Fachausstellung oder zum Netzwerken genutzt werden. Der nahegelegene Phoenix See bietet sich für einen kurzen Spaziergang an.

Die Fortbildungen und Infoveranstaltungen im Rahmen des Hausärztetages Westfalen-Lippe können bereits gebucht werden. Die Teilnehmenden können bis zu 24 CME-Punkte erreichen.