Hausarzt werden

Spannung. Anerkennung. Vertrauen.

Forum Hausärztinnen

Liebe Ärztin,

liebe angehende Ärztin,

kennen Sie schon das Forum Hausärztinnen?

Ein kurzer Blick in die Hörsäle der Medizinischen Fakultäten reicht aus, um festzustellen: Die Zahl der Ärztinnen wird in Zukunft deutlich steigen. Umso wichtiger werden Plattformen für Hausärztinnen und ihre Belange. Der Hausärzteverband Westfalen-Lippe hat 2020 das Forum Hausärztinnen gegründet, um Hilfestellung und Unterstützung bei Fragen rund um den Hausarztberuf und die Berufspolitik zu bieten, und das bereits während des Studiums und der Weiterbildung. Ihre Teilnahme am Forum ist kostenfrei. Mitglieder und Nichtmitglieder sind gleichermaßen willkommen.

Die Ziele des Forums

Eines der zentralen Ziele ist es, den Frauenanteil in den Gremien der Berufspolitik zu erhöhen und die dort gewählten Frauen zu stärken.

Das bietet das Forum

Die Forumsteilnehmerinnen sind Ansprechpartnerinnen für Kolleginnen mit Interesse an Berufspolitik und vernetzen interessierte Frauen auf Bundes- und Landesebene. Sie machen ihr Engagement und ihre Bedürfnisse sichtbar und bieten dafür diverse Workshops.

Was erwartet Sie?

Werfen Sie einen Blick auf die anstehenden Termine und Seminare in Westfalen-Lippe:

Termine Forum Hausärztinnen

Fortbildungen für das Forum Hausärztinnen

 

Interessierte können sich gerne an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Geschäftsstelle wenden unter der Telefonnummer 02303 942920 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Sprecherin des Forum Hausärztinnen Frau Agnes Rauter-Ullrich richtet sich mit den folgenden Grüßen an Sie:

Information von Frau Agnes Rauter-Ullrich

Liebe Kolleginnen!

Wir alle stehen seit bald 2 Jahren unter enormen Druck.

Die Pandemie geht unseren Patienten, unseren Teams und auch uns selbst in jeglicher Hinsicht an die Substanz. Viele von uns und unseren MFAs mussten auch 2021 Kinderbetreuung, Homeschooling und Praxis unter einen Hut bringen.

Aktuell sind vermutlich die meisten von Ihnen wie ich, mit den Booster-und Kinderimpfungen zusätzlich beschäftigt.
Wir alle tun es gerne und geben alles, aber dieser Marathon ist einfach kräftezehrend.

Ich kann mir das letzte Jahr nicht ohne mein großartiges Team vorstellen - meine MFAs sind wieder einmal über sich hinausgewachsen und haben auch in unsicheren Zeiten und emotional aufgeladenen Situationen unbeirrt den Kurs gehalten. Sie haben sich ihren Optimismus und ihre Zuversicht bewahrt und dies hat sich auch immer wieder auf unsere Patienten übertragen.

Ich bin sicher, dass auch Sie in Ihren Praxen ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Wenn sich auch scheinbar wieder alles um Corona dreht, gibt es daneben auch andere drängende Themen, etwa der Digitalisierung und Telematikinfrastruktur. Die Vogel Strauß-Taktik ist hier keine gute, auch wenn die Deadlines immer wieder hinausgezögert wurden - Drumherum kommen wir nicht.

Wir packen es nun an.

„How to be a Leader“ (13.08.2022) ist daher eine der geplanten Fortbildungen für Ärztinnen. 

Gibt es ihn, den „weiblichen“ Unternehmens-Führungsstil? Oder ist es ein Mythos? Lassen Sie uns darüber diskutieren und vielleicht sogar neue Wege entdecken.

Die hausärztliche Versorgung der Zukunft ist weiblich - wir sollten also nicht scheuen, ihr unseren Stempel aufzudrücken. Hierfür müssen wir aber erst lernen, unsere Stärken zu erkennen und unseren Stil zu entwickeln statt uns in die überholten Formen zu pressen.
Nach eigener jahrelanger Erfahrung bin ich überzeugt: Wir führen anders, wir denken anders, wir gründen anders. Und, wir machen es erfolgreich - auf unsere Weise.

Das Fortbildungsangebot richtet sich an erfahrene Hausärztinnen gleichermaßen wie an Ärztinnen in Weiterbildung oder auch Studentinnen, die eine Tätigkeit als Hausärztin anstreben oder zumindest erwägen.

Mein Wunsch wäre es, dass wir miteinander ins Gespräch und in den Austausch kommen - die der jeweiligen Fortbildung anschließende Sitzung des Forums Hausärztinnen möchte ich daher auch als „Schnupperstunde“ für Kolleginnen öffnen, die noch keine Mitglieder im Verein sind. Kommen Sie zu uns, lernen sie uns kennen und vielleicht können wir Ihre Zweifel zerstreuen und Sie für das gemeinsame Netzwerken und Brainstorming begeistern.

Für die bevorstehenden Feiertage wünsche ich Ihnen ein wenig von unserem knappsten Gut - ich wünsche Ihnen Zeit für Ruhe und Besinnung, für Ihre Lieben und für Sie selbst.

Blicken wir mit Stolz und Dankbarkeit auf das Jahr der Impfkampagnen zurück und freuen uns auf das Neue Jahr 2022 - mit neuen Herausforderungen und neuen Ideen, neuen Lösungen und neuen Begegnungen.

Ihre
Agnes Rauter-Ullrich

Kontakt

Hausärzteverband Westfalen-Lippe e.V.
Geschäftsstelle

Massener Straße 119 a
59423 Unna

Telefon: +49 2303 94292-0
Telefax: +49 2303 94292-299

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kundenzufriedenheit

"AUSGEZEICHNET"

bereitgestellt von Meinungsmeister


© Hausärzteverband Westfalen-Lippe e.V.