Skip to main content

Mein Verband

Visionen. Motive. Menschen.

Aktuelle Meldungen

08
Februar
2024

„Bootcamp“ für angehende Hausärzt*innen aus ganz Westfalen-Lippe

Nachfolgerinnen und Nachfolger für hausärztliche Praxen werden in vielen Orten der Region händeringend gesucht. Doch der Schritt in die Niederlassung ist für junge und angehende Hausärztinnen und Hausärzte häufig eine Herausforderung. In einem speziellen „Bootcamp“ des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe, das vom 14. bis 16. März Station am Phoenixsee in Dortmund macht, können sie sich optimal darauf vorbereiten. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Westfalen-Lippe erhalten an zwei Tagen in vier kompakten Seminaren Expertentipps aus der Praxis, können Fragen loswerden, Unsicherheiten abbauen und neue Kontakte knüpfen.


05
Februar
2024

"Die hausärztliche Versorgung ist bunt!"

Angesichts der aktuellen Demonstrationen gegen Extremismus und für Demokratie bezieht der Hausärzteverband Westfalen-Lippe klar Stellung: „Wir wenden uns mit Nachdruck gegen jede Form von Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz und Extremismus. Die hausärztliche Versorgung macht keinen Unterschied, welche Religion, Hautfarbe oder ethnische Herkunft unsere Patienten haben“, erklärt Lars Rettstadt, 1. Vorsitzender des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe, im Namen des gesamten Vorstandes.


02
Februar
2024

Ab September: Medizin für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung oder mehrfacher Behinderung

Neuer Termin ab September zur strukturierten Curricularen Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte zum Thema
„Medizin für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung oder mehrfacher Behinderung“ bietet die Akademie Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe in Kooperation mit dem Hausärzteverband Westfalen-Lippe e.V. und der Ärztekammer Nordrhein von September 2024 bis Januar 2025 an.

Durch die Vermittlung umfangreicher Kenntnisse sollen Ärztinnen und Ärzte dazu befähigt werden, mit diagnostischer und therapeutischer Sachkompetenz den besonderen Bedürfnissen geistig behinderter Menschen gerecht zu werden. Die Fortbildung findet als Blended-Learning-Webinar statt, das heißt 38 Unterrichtseinheiten als Live-Webinar, 12 Unterrichtseinheiten als eLearning sowie 50 Unterrichtseinheiten im Praxisteil.

Die wissenschaftliche Leitung haben Dr. med. Jörg Stockmann (Bielefeld) und Priv.-Doz. Dr. med. Tanja Sappok (Bielefeld). Als Referentin ist Anke Richter-Scheer, Hausärztin aus Bad Oeynhausen, dabei.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Weitere Informationen  

 


31
Januar
2024

Dr. Sven Windhorst: „Die Allgemeinmedizin hat ein hohes Potenzial“ 

Derzeit fordern viele Hausärztinnen und Hausärzte Reformen. Auch Dr. Sven Windhorst, will nicht nur kritisieren, sondern reformieren. Daher engagiert sich der 36-jährige Arzt in Weiterbildung aus Vlotho und Klinischer Notfallmediziner im Klinikum Herford, nebenbei auch noch politisch – sowohl im Verband als auch in seinem Heimatort


24
Januar
2024

Borkum 2024 - eine Einladung auf die Insel

Die Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL freut sich auf die 78. Fort- und Weiterbildungswoche 2024 vom 27. April bis 5. Mai 2024 auf Borkum. Dem Lenkungsausschuss und der Geschäftsführung der Akademie ist es gelungen, ein vielseitiges und interessantes Veranstaltungsprogramm zu konzipieren. Auch der Hausärzteverband Westfalen-Lippe ist wieder vor Ort dabei.